Was machen wir den ganzen Tag?

Geführte Aktivitäten, Freispiel, basteln, backen, kochen, toben, malen, Bücher anschauen und noch vieles mehr. Wir gehen täglich mindestens einmal nach draussen – rund ums Haus oder auf die nahegelegenen Spazierwege und Spielplätze. Ausflüge stehen auch auf dem Programm.

 

Singen, musizieren, tanzen und Musik hören ist eines der wichtigsten, täglichen Angebote, da ich Gitarre spiele und damit gerne den Singkreis begleite und mich selber als musikalisch beschreiben würde. Der erste Kontakt mit Musik, Instrumenten und Liedern fördert die Kinder in der Kommunikation, der Fantasie und in ihrem Körpergefühl.

 

Das projektorientierte Arbeiten, das heisst erste Fachkunde über gewisse Themen wie; Waldtiere, die Farben, die Insekten, die Unterwasserwelt, die Sinne und noch vieles mehr, machen uns viel Spass. Gemeinsam mit den Kindern

schauen wir auf der altersgerechten Stufe die Themen genauer an. Diese Projekte begleiten uns im Alltag jeweils über ein paar Wochen.

  

Wie findet die Betreuung statt?

Dieses Betreuungsangebot basiert auf einer Regelmässigkeit. Das heisst Sie müssen Ihr(e)

Kind(er) anmelden und wir legen einen Betreuungsvertrag fest. Ihr(e) Kind(er)

kommt/kommen jede Woche am gleichen Tag/an den gleichen Tagen.

 

Das Freitagabend- und Samstagmorgen-Angebot 1x im Monat - oder das Kombi-Angebot mit Übernachtung

(nur für Kinder welche schon bei uns angemeldet sind)

 

Das Übernachtungsangebot ist für 2-5 Jährige und für maximal 6 Kinder pro Nacht begrenzt. Der Schnellere ist der Geschwindere. Dieses Angebot muss nicht regelmässig in Anspruch genommen werden. Sie dürfen Ihr Kind spätestens eine Woche im Voraus anmelden.

Das Freitagabend- und/ oder das Samstagmorgen-Angebot gilt ab 3 Monaten bis zum Kigaeintritt.

 

Das Betreuungsminimum ist 1 fixer Tag.

Idealerweise kommt/kommen Ihr(e) Kind(er) jedoch mindestens 2 ganze Tage oder 3x ¾ Tage damit das gegenseitige Vertrauen und die Bindung zum Kind bestmöglich gewährleistet werden kann.

 

Die Betreuung startet mit einer Eingewöhnung.

 

Was bedeutet Eingewöhnung?

Die Eingewöhnungszeit ist uns als Fachfrauen sehr wichtig. Es benötigt genügend Zeit, bis sich das Kind und auch Sie als Eltern an die neue Lebensphase gewöhnt haben. Sie werden konfrontiert mit einer neuen Umgebung, mit neuen Räumen und mit neuen Gesichtern.

 

Je ruhiger und intensiver die Eingewöhnung war, desto wohler fühlen sich alle Beteiligten danach. Die Eingewöhnung wird jedem Kind und seinen Bedürfnissen individuell angepasst. Eine fehlende oder unvollständige Eingewöhnung kann zu Unsicherheiten, Entwicklungsverzögerungen oder Ängsten führen. Damit Sie und Ihr(e) Kind(er) eine stabile Vertrauensbasis zu uns aufbauen können, werden wir uns vor dem gewünschten Start der regelmässigen Betreuung, für ein paar  Stunden treffen um uns Schritt für Schritt gegenseitig kennen zu lernen. Aus pädagogischer Sicht basiert die Eingewöhnung auf dem Berliner Eingewöhnungsmodell. Die Eingewöhnung ist sehr wichtig da es der Grundstein ist für die gemeinsame Zusammenarbeit.

Für die Eingewöhnung wird pro Kind eine einmalige Gebühr von 200.- verrechnet.

 

Wie melden Sie sich an?

Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Kontaktieren Sie uns per Mail oder per Telefon. Gerne schicken wir Ihnen bei Interesse ein Betreuungsvertrags-Formular zu.

 

Die Betreuungstage finden von Mo-Fr statt.

 

Versicherung

Die Versicherung des Kindes ist Sache der Eltern.

 

Wie kündigen Sie den Betreuungsplatz wieder?

Unter Einhaltung der 2-monatigen Kündigungsfrist kann jederzeit auf Ende Monat den Betreuungsvertrag schriftlich gekündigt werden.

 

Darf ich die Kinderkrippe Fruchtsalat GmbH besichtigen?

Sehr gerne dürfen Sie vorbei kommen und die Räumlichkeiten unverbindlich besichtigen.

Geben Sie uns doch im Voraus kurz per Telefon Bescheid, damit wir auch sicher

„zu Hause“ sind. Wir freuen uns schon jetzt über Ihren Besuch.

 

Wie findet die Zusammenarbeit zwischen uns statt?

Es ist uns sehr wichtig, dass wir eine offene, freundliche, respektvolle und ehrliche Zusammenarbeit pflegen. Sie als Eltern geben Ihr Wertvollstes an uns ab und legen Ihr Kind in die Hände von anfangs unbekannten Leuten.

Deshalb legen wir grossen Wert darauf, dass wir täglich einen (kurzen) Austausch pflegen und dass wir offen und ehrlich mit Anliegen oder Anregungen umgehen. Fragen dürfen immer gestellt werden, Missverständnisse werden damit aus der Welt geschafft.

 

Wir sind froh um Rückmeldungen von Ihnen, sei es Lob oder Kritik. Das gegenseitige Vertrauen ist das A und O und auch das Kind spürt unseren gegenseitigen Umgang.  Indem Sie uns Ihre Betreuungsbedürfnisse und Wünsche preisgeben, ist es uns möglich, die Qualität der Kinderkrippe Fruchtsalat GmbH zu gewährleisten.

 

Wir freuen uns schon jetzt Sie und Ihr(e) Kind(er) kennen zu lernen.

 

Fabienne Schweizer und Team

Download
Päd. Konzept der Kinderkrippe Fruchtsala
Adobe Acrobat Dokument 200.6 KB